Greifensteiner Verhältnisse? – Jetzt auch in Dillenburg!

Vergleich der Situation in Greifenstein und Dillenburg

Leserbrief_HJP_28-02-2016
Herborner Tageblatt vom 28.02.2016

>> Man mag es kaum glauben, da werden aus Partei- und Klientel Geklüngel, Investitionen und strukturelle Verbesserungen für die Stadt Dillenburg mit fadenscheiniger Argumentation versucht zu blockieren und zu behindern.

Zukünftige Einnahmequellen für den klammen Stadtsäckel der Stadt scheinen im aktuellen Politikgeschehen eher eine untergeordnete Rolle zu spielen. Gerade Dillenburg braucht Belebung und Attraktivitätszuwachs um Kaufkraft in die Stadt zu bringen. Von daher ist es nicht nachvollziehbar, was da einige Parlamentarier der Grünen geritten haben mag, die solch abstruse Argumentation an den Tag legen. Sorge um das Allgemeinwohl und den Haushalt kann hier wohl ausgeschlossen werden. Doch solches Verhalten dieser sogenannten etablierten Parteien ist kein Einzelfall, diese „Reichsbedenkenträger“ be- und verhindern jeglichen Fortschritt und Wachstum auch in anderen Kommunen des Kreises und sind somit mitverantwortlich für Stillstand und Rückschritt derselben.

Auch in Greifenstein wird seit Jahren von SPD und CDU die Errichtung neuer Märkte wegen Partei- und Klientelpolitik erfolgreich verhindert, obwohl es dort für zehn Ortsteile nur eine Einkaufsmöglichkeit gibt und ein Bürgerentscheid sich eindeutig für diese Märkte ausgesprochen hat. Deshalb wird es Zeit, jenen Parteien, die sich immer mehr dem Bürgerwillen entziehen, bei der nächsten Wahl ihre Legitimation zu entziehen, sonst wird in mancher Stadt und auch Gemeinde sehr bald das Licht ausgehen. <<

Leserbrief im Herborner Tageblatt von Hans-Jürgen Philipps,
Beilstein, (Unabhängige Liste für Greifenstein)


Mit der Überschrift „Haben keine Zeit zu verlieren“ in der Rubrik Lokales/Dillenburg erschien am 6. Februar 2016 folgender Artikel von Holger Kiehl im Herborner Tageblatt und online auf Mittelhessen.de (WNZ-Gruppe)

KeineZeitZuVerlieren_Dillenburg_640
(Link zum Artikel auf Mittelhessen.de)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.