Die Würfel sind gefallen

Dank an die Wählerinnen und Wähler und Einordnung des Wahlergebnisses

Die Würfel sind gefallen: Mit knapp 13% der Wählerstimmen und vier Mandaten in der Gemeindevertretung ist die ULfG in den kommenden fünf Jahren weiter drittstärkste Kraft in Greifenstein.

Liebe Wählerinnen und Wähler,

zunächst einmal gilt der Dank der Bewerberinnen und Bewerber der ULfG Ihnen allen, die mit Stimmen einzelne Kandidatinnen und Kandidaten oder den gesamten Wahlvorschlag unterstützt haben. Weitere Anerkennung und Wertschätzung gilt dem gesamten Team, das durch sehr starke Sacharbeit in den letzten Jahren ebenso zu überzeugen wusste wie in den vergangenen Monaten in Vorbereitung auf die jetzige Wahl.

Im Vorfeld hatten wir bereits damit gerechnet, die phänomenalen 21% aus dem Jahr 2016 nicht halten zu können. Grundsätzlich sehen wir das nun erreichte Ergebnis mit knapp 13% und vier Sitzen in der Gemeindevertretung aber nicht so negativ, wie es manch einer machen möchte. Ehrlicherweise hatten wir gehofft, die 15%-Marke hinter uns zu lassen. Warum dies nicht funktioniert hat, ist sicher vielschichtig. Zum einen konnte aufgrund der Pandemie nur ein rudimentärer Wahlkampf betrieben werden. Das Problem hatten zwar alle Parteien, aber gerade der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern und unsere Nahbarkeit sehen wir als Vorteil, der nicht auszuspielen war. Andererseits konnten wir aber auch offensichtlich nicht alle potenziellen ULfG-Wählerinnen und -Wähler dazu motivieren, bei der Wahl ihre Stimmen abzugeben. Sicherlich sind auch einige, die uns aus einer Art Protest gegen den Status quo vor fünf Jahren heraus ihre Stimmen gegeben haben, aus heutiger Sicht enttäuscht darüber, dass unser Hauptanliegen aus dem Wahlkampf von damals, die Ansiedlung der Märkte in der Gemeinde, nicht umgesetzt wurde. Wir haben wirklich alles dafür getan – und auch durchgesetzt – was auf kommunalolitischer Ebene möglich war, um eine Umsetzung zu ermöglichen.

Wir sind trotzdem – auch aufgrund unserer bescheidenen Mittel als unabhängige Wählergruppe – mit dem Ergebnis nicht unzufrieden. Drittstärkste Kraft geworden zu sein, ist bei sechs angetretenen Parteien sicherlich aller Ehren wert. Mit vier qualitativ hochwertigen Mandaten in der Gemeindevertretung sind wir hervorragend aufgestellt. In der kommenden Wahlperiode möchten wir nach stabilen Mehrheiten für Zukunftsprojekte suchen. Wir sind jedenfalls hochmotiviert, in den kommenden Jahren Ihr Vertrauen in eine sachorientierte und unabhängige Politik umzusetzen. Dazu werden wir unser Möglichstes beitragen.
Gerne möchten wir Sie auch weiterhin bitten, sich einzumischen, den Bürgerwillen deutlich zu machen und uns diejenigen Hinweise zu geben, die wir für eine bürgernahe Politik benötigen. Fühlen Sie sich bei uns bitte jederzeit eingeladen!

Herzliche Grüße sendet

Ihre Unabhängigen Liste für Greifenstein



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.